Donnerstag, 24. Juni 2010

Einbrecher

Gestern abend, wir lagen schon im Bett, polterte es plötzlich über unseren Köpfen auf dem Dachboden, irgendwer randalierte da. Beherzt schaute ich nach, und, Miau, es war eine Katze. Wie der Blitz verschwand sie wieder nach unten durch die offene Terrassentür (hatte ich vergessen), durch die sie wohl klammheimlich reingekommen war. Echt dreist, oder?

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Jeder ist herzlich eingeladen, Kommentare abzugeben; wir freuen uns über jedes Feedback. Bitte bleibt sachlich und macht deutlich worauf ihr euch bezieht. Auch Kritik ist natürlich willkommen, am liebsten natürlich konstruktive. Denkt aber daran, dass Kommentare öffentlich sind und jeder Besucher sie lesen kann.

Bitte wählt bei "Kommentar schreiben als" nicht Anonym aus, sondern Name/URL und gebt euren Vornamen oder ein Pseudonym an. URL meint übrigens eine Webseite auf die ihr verweisen wollt und kann auch leer bleiben.

Wenn ihr uns privat und nicht öffentlich kontaktieren wollt, einfach dazuschreiben, dass wir den Kommentar nicht veröffentlichen sollen und für die Antwort eine Emailadresse angeben. Jeder Kommentar erscheint sowieso erst nach unserer Freigabe - bisher mussten wir zum Glück nur Werbung löschen.