Sonntag, 20. September 2009

Autobahn direkt vor der Tür?

...das dachte ich als ich die Rechnung der Städtischen Betriebe für den Anschluss an den Schmutzwasserkanal sah. Zweieinhalb Monate nachdem die Bauarbeiten daran abgeschlossen wurden, kam die nämlich nun und fiel etwas höher aus, als erwartet.
Die Gebühren werden nach pauschalen Einheitssätzen je angefangenen Meter Anschlussleitung, gemessen von der Straßenmitte bis zur Grundstücksgrenze, ermittelt.
Da wir 6 Meter bezahlen sollen, ist unsere kleine Spielstraße offenbar 12 Meter breit. Naja, ich gebe zu, dass vor einem Teil des Grundstückes eine Verbreiterung ist, die tatsächlich so breit sein könnte, aber muss man es ausgerechnet da messen?!
Das sind weitere 1566 €.

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Jeder ist herzlich eingeladen, Kommentare abzugeben; wir freuen uns über jedes Feedback. Bitte bleibt sachlich und macht deutlich worauf ihr euch bezieht. Auch Kritik ist natürlich willkommen, am liebsten natürlich konstruktive. Denkt aber daran, dass Kommentare öffentlich sind und jeder Besucher sie lesen kann.

Bitte wählt bei "Kommentar schreiben als" nicht Anonym aus, sondern Name/URL und gebt euren Vornamen oder ein Pseudonym an. URL meint übrigens eine Webseite auf die ihr verweisen wollt und kann auch leer bleiben.

Wenn ihr uns privat und nicht öffentlich kontaktieren wollt, einfach dazuschreiben, dass wir den Kommentar nicht veröffentlichen sollen und für die Antwort eine Emailadresse angeben. Jeder Kommentar erscheint sowieso erst nach unserer Freigabe - bisher mussten wir zum Glück nur Werbung löschen.