Freitag, 9. Oktober 2009

Photovoltaik

Momentan bin ich ziemlich am rotieren, um noch dieses Jahr eine Photovoltaik-Anlage auf die Reihe zu bekommen. Inzwischen habe ich eine ganze Menge Angebote eingeholt und um die bewerten zu können, ist es bei meinen Ansprüchen wieder einmal nötig, zum Fachmann zu werden, was natürlich nicht mal eben von heute auf morgen funktioniert. Gerade habe ich simuliert, wann das Nachbarhaus welche Schatten auf unser Dach wirft, denn selbst eine kleine Verschattung eines einzigen Moduls kann die ganze Anlage in der Leistung runterziehen. Ein paar Bilder dazu und die ständig aktualisierte Liste meiner Angebote (inkl. Preisen) ist hier zu sehen.
Eigentlich habe ich schon zu viel Zeit da reingesteckt, denn noch wichtiger ist es eigentlich, eine Heizung und Lüftung zu finden. Auch hier habe ich schon Angebote, bin aber noch ziemlich unschlüssig. Mann, bin ich froh, dass ich nicht für alle Gewerke die einzelnen Firmen auswählen muss.
Um nicht nachfinanzieren zu müssen, habe ich beschlossen, einiges an Eigenleistung einzubringen. Da wäre z.B. die Montage der Photovoltaikmodule auf dem Dach, das Verlegen der Lüftungsrohre und mindestens ein Teil der Elektroinstallation. Ich hoffe ich übernehme mich da nicht und verzögere womöglich den Bau. Freiwillige Helfer sind jederzeit willkommen und ich muss zusehen, dass ich mir ordentliches Werkzeug zulege :)

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Jeder ist herzlich eingeladen, Kommentare abzugeben; wir freuen uns über jedes Feedback. Bitte bleibt sachlich und macht deutlich worauf ihr euch bezieht. Auch Kritik ist natürlich willkommen, am liebsten natürlich konstruktive. Denkt aber daran, dass Kommentare öffentlich sind und jeder Besucher sie lesen kann.

Bitte wählt bei "Kommentar schreiben als" nicht Anonym aus, sondern Name/URL und gebt euren Vornamen oder ein Pseudonym an. URL meint übrigens eine Webseite auf die ihr verweisen wollt und kann auch leer bleiben.

Wenn ihr uns privat und nicht öffentlich kontaktieren wollt, einfach dazuschreiben, dass wir den Kommentar nicht veröffentlichen sollen und für die Antwort eine Emailadresse angeben. Jeder Kommentar erscheint sowieso erst nach unserer Freigabe - bisher mussten wir zum Glück nur Werbung löschen.