Samstag, 20. Juni 2009

Vorkaufsrecht

Heute kam die 4. Rechnung - sie ist zwar erfreulich geringfügig, aber der Sinn ist zweifelhaft: irgendein Gesetz schreibt vor, dass man bei jedem Grundstückskauf eine Bescheinigung der Stadt braucht, dass diese kein Vorkaufsrecht hat. Und diese Bescheinigung kostet 17,50€. Das Ärgerliche daran ist, dass weit und breit keine Stadt auf solche Grundstücke ein Vorkaufsrecht hat oder haben will, so dass vorher bereits sicher feststeht, dass man diese Bescheinigung bekommt. Mal sehen wie viele sinnlose Gebühren wir noch zu zahlen haben.
Schwäbisch Hall hat die Eröffnung meines Bausparvertrages bestätigt - viel schneller als erwartet - aber Annes fehlt noch. Unser erstes gemeinsames Konto bei der Sparda funktioniert auch schon und wir besitzen jetzt jeder einen Genossenschaftsanteil.

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Jeder ist herzlich eingeladen, Kommentare abzugeben; wir freuen uns über jedes Feedback. Bitte bleibt sachlich und macht deutlich worauf ihr euch bezieht. Auch Kritik ist natürlich willkommen, am liebsten natürlich konstruktive. Denkt aber daran, dass Kommentare öffentlich sind und jeder Besucher sie lesen kann.

Bitte wählt bei "Kommentar schreiben als" nicht Anonym aus, sondern Name/URL und gebt euren Vornamen oder ein Pseudonym an. URL meint übrigens eine Webseite auf die ihr verweisen wollt und kann auch leer bleiben.

Wenn ihr uns privat und nicht öffentlich kontaktieren wollt, einfach dazuschreiben, dass wir den Kommentar nicht veröffentlichen sollen und für die Antwort eine Emailadresse angeben. Jeder Kommentar erscheint sowieso erst nach unserer Freigabe - bisher mussten wir zum Glück nur Werbung löschen.