Freitag, 2. Juli 2010

Abschlussrechnung

Heute haben wir die Abschlussrechnung der Baufirma bezahlt. Wir sind zufrieden und würden wieder mit Grübbel bauen. Nachfinanzieren mussten wir bisher nicht, aber es fehlt ja noch die Lüftungsanlage und ein Teil der Heizung. Das wird ziemlich knapp :)
Unser Heizungsbauer, Firma Reckweg/Krückemeier war heute da, hat sich alles nochmal angesehen und fängt Montag endlich richtig an.
Derweil beschäftige ich mich mit der Frage wie man das Haus kühlen könnte. Warum wohl gerade jetzt?
Ohne jegliche Beschattungsmöglichkeiten (wir haben die Jalousien aus finanziellen Gründen auf später verschoben) ist es zwar wegen des großen Dachüberstands nicht so schlimm wie befürchtet, aber auch nicht gerade toll. Und wenn es nachts noch nicht mal richtig abkühlt, hat man keine Chance.

Kommentare:

  1. Ihr habt auf Sonnenschutz verzichtet???
    Entschuldigt bitte, aber das geht gar nicht. Euer Haus müsst ihr wohl mit einer Klimaanlage kühlen. Hättet besser die Photovoltaikanlage erstmal weglassen sollen...

    AntwortenLöschen
  2. Was ist das denn für ein Unsinn? Die Photovoltaikanlage hat nichts gekostet und bringt im Gegenteil sogar noch Geld. Wenn wir sie weggelassen hätten, wäre unsere monatliche Belastung deutlich höher.
    Dass ein Passivhaus ohne Beschattung murks ist, ist uns allerdings auch klar. Wir haben sie ja auch nur erstmal weggelassen und können sie jederzeit nachrüsten. Es ist alles Notwendige vorgesehen. Momentan haben wir die entscheidenden Fenster provisorisch beschattet, was auch merklich was bringt.
    Natürlich ist die Beschattung auch wichtiger als eine Klimaanlage und ich würde da auch nicht viel Geld ausgeben. Momentan liebäugele ich mit einer gebrauchten Wärmepumpe, die beim Kühlen des Hauses Warmwasser erzeugt. Das ist natürlich viel sparsamer als die Wärme einfach draußen zu vernichten.

    AntwortenLöschen
  3. Naja... das die Photovoltaikanlage nichts gekostet hat ist ja wohl Unsinn. Ich arbeite in dieser Branche und weiß sehr wohl was so eine Anlage kostet. Sie finanziert sich wohl selbst im Moment. Darf halt nur nichts kaputt gehen und die Wechselrichter sind da sehr anfällig. Aber eine Beschattung ist auch sehr notwendig wie ihr ja jetzt merkt.
    Aber wenn ihr sie jederzeit nachrüsten könnt...
    So Euch nicht so viel schwitzen im Haus und ein schönes Wochenende!
    Gruß :-)

    AntwortenLöschen
  4. Gestern abend als gerade die Sonne unterging, waren es draußen 31° und drinnen 25°. Morgens waren es 24°, es ist also über den Tag kaum wärmer geworden.

    AntwortenLöschen
  5. Ihr wisst auch immer alles besser oder? Ihr erzählt so einen Schwachsinn... kaum zu glauben.
    mfg

    AntwortenLöschen
  6. Was für ein nützlicher Beitrag! Irgendwo habe ich also irgendwelchen Schwachsinn erzählt...
    Du bist ein negativer Mensch und traust dich noch nicht mal deinen Namen drunterzuschreiben. Was soll ich davon halten?
    Spar dir einfach deine Kommentare oder schreib irgendwas nützliches und lesenswertes.

    AntwortenLöschen
  7. Es wäre schön wenn du dich an das halten würdest was du da schreibst... soviel also zu: etwas nützliches und lesenswertes schreiben... :-)

    AntwortenLöschen
  8. Kann nicht zur Abwechslung mal jemand konkret dazusagen worauf er sich bezieht?
    Wenn jemand pauschal alles als Schwachsinn bezeichnet muss ich das doch wohl nicht ernst nehmen?
    Ich kann mit Kritik umgehen! Das ist aber keine Kritik sondern ein ungerichteter anonymer Angriff auf meine Person, und das in aller Öffentlichkeit. Ich habe dafür wirklich kein Verständnis. Ernst gemeinte Kritik sollte anders aussehen und es wäre auch irgendwie netter, sie mir erstmal privat zu schreiben.

    AntwortenLöschen

Jeder ist herzlich eingeladen, Kommentare abzugeben; wir freuen uns über jedes Feedback. Bitte bleibt sachlich und macht deutlich worauf ihr euch bezieht. Auch Kritik ist natürlich willkommen, am liebsten natürlich konstruktive. Denkt aber daran, dass Kommentare öffentlich sind und jeder Besucher sie lesen kann.

Bitte wählt bei "Kommentar schreiben als" nicht Anonym aus, sondern Name/URL und gebt euren Vornamen oder ein Pseudonym an. URL meint übrigens eine Webseite auf die ihr verweisen wollt und kann auch leer bleiben.

Wenn ihr uns privat und nicht öffentlich kontaktieren wollt, einfach dazuschreiben, dass wir den Kommentar nicht veröffentlichen sollen und für die Antwort eine Emailadresse angeben. Jeder Kommentar erscheint sowieso erst nach unserer Freigabe - bisher mussten wir zum Glück nur Werbung löschen.